Der gelbe Stern

Der Klient ist der gelbe Stern. Er kann nur leuchten, wenn er unverstellt strahlen kann. Der Stern kann nur Stern sein. Der Klient kann nur sich selbst sein.
Selbstliebe und Sicherheit erlernt man über die Selbsterkenntnis in der Analytischen Hypnose (AH). Dies führt zur Aufdeckung des wahren Selbst. Denn mehr Selbstsicherheit kann nur erworben werden, wenn man das Selbst besser kennenlernt und akzeptiert, allen Schwächen annimmt und sich der Stärken bewusst wird. Selbst zu sein, ist die Fähigkeit zu sich selber in einem besseren Verhältnis zu stehen. Bewusstsein zu erlangen, für alle krankmachenden und gesunden unbewussten Verhaltensmuster. Wie zum Beispiel bei dem Gefühl der Wut, die man gegen jemanden empfindet oder empfunden hat, diese jedoch nicht zum Ausdruck bringen darf. Diese Wut kann somit gegen sich selbst gerichtet werden und die verdrängte Situation mit all den schlechten Gefühlen, äussert sich dann äusserlich in einer Erkrankung (Autoagressionserkrankung). Dies geschieht aus Hilflosigkeit und in der AH wäre der seelische Ausdruck zu erarbeiten, denn dann braucht es kein körperliches Symtom mehr. Bewusstsein, dass ich (selber) bin, fühle, denke, handle. In der AH ist es am eigenen Leib spürbar zu fühlen.