Die verbundenen Augen

Der Mensch hat seine Augen mit einer weissen Binde verbunden. Will er die Wahrheit nicht sehen? Will er nicht fühlen? Ungelöste Probleme, also Verdrängungen (Weg-Drängungen) "drängen" jedoch immer wieder hervor, weil sie (auf)gelöst werden wollen. Die Analytische Hypnose (AH) führt dazu, behutsam die Augenbinde wegzulegen und die eigenen blinden Flecken zu entdecken. Der Abwehrmechanismus lässt nach und die Entdeckungsreise bringt neue Erkenntnisse und gesunde Verhaltensmuster aus dem Unterbewusstsein hervor. Einsicht ist der erste Schritt. Nur wenn das früh erfahrene Leid erneut erlebt und nicht abgewehrt wird, ist eine Befreiung aus der Lebensfalle möglich. Die AH ist eine hilfreiche Methode, die den Erwachsenen in die Welt der Kindheit zurückführt, ihm bewusst macht, dass das Kind noch nicht verarbeiten konnte. Die Verdrängung war lebensnotwendig und hatte eine wichtige Schutzfunktion für das Kind. Der Erwachsene kompensiert weiter, solange es ihm nicht bewusst wird.